Die Cover und ich

oder auch eine unendliche Geschichte die endlich ihr Ende fand, ein Happy End.

k-DSC08763 Kopie

k-DSC08775 Kopie

Ich kann euch gar nicht sagen, wieviele Jahre ich eine Coverlock wollte und sie doch nie kaufte. Das hatte so einige Gründe, als erstes brauchte ich eine neue Overlock, weil die günstige die ich damals hatte, mir mehr graue Haare bescherte, als anständige Nähte zauberte.

k-DSC08765 Kopie

Dann musste noch dieses oder jenes andere angeschafft werden, aber wer kennt das Dilemma nicht.
Aber jetzt, ja jetzt endlich war es soweit und ich hatte die Qual der Wahl….

k-DSC08771 Kopie

Nach einigen Recherchen und Erkundigungen und einigen ganz tollen Berichten lieber Bloggerinnen, war schnell klar welche es auf keinen Fall werden soll. Weil Fehlstiche, trotz gutem Garn, anständigen Nadeln etc nur auf ein Minimum zu reduzieren ist für mich nicht akzeptabel und von daher konnte die “günstigere” Maschine (die Anführungszeichen sollen eigentlich nur verdeutlichen, das es KEINE günstige Coverlock gibt.) nicht gewinnen und zog leider den kürzeren :)

k-DSC08757 Kopie

Entschieden habe ich mich dann für eine Bernina L220 und ich liebe liebe lieb liiiiiiiebe sie.

k-DSC08755 Kopie

…die ersten Nähversuche haben mich fast zum weinen gebracht, de Faden riss in einer Tour und auch sonst wurde die Cover ihrem Ruf eine Diva zu sein mehr als Gerecht.
Also musste neues Garn her (danke an Scharly) und auch allein das gute Karma von Annelie tat ihr übriges <3

k-DSC08768 Kopie

Ich muss noch üben und mich tatsächlich von dem Traumdenken des billigen Garn kaufens verabschieden, den das teure Garn macht mehr Freude, das Nahtbild ist sehr viel schöner und auch reisst es nicht mehr….
manches muss man selbst erleben, um es zu glauben.

k-DSC08773 Kopie

Hach und nun bin ich so glücklich und weiss gar nicht wie ich es so viele Jahre ohne Aushalten konnte. Da hält kein Zierstich der Nähmaschine mit. <3<3<3 ich könnte das Shirt dauerhaft bestaunen und streicheln ...

k-DSC08760 Kopie

Natürlich sind die Nähte noch nicht 1a , aber das liegt nicht an der Cover sondern an mir. Ich muss den Umgang noch eine Weile üben und besser werden. Aber ist das nicht bei allem neuen so?
Habt ihr eine Coverlock? Wenn Ja welche? Oder träumt ihr noch davon? Vielleicht sagt ihr auch so einen Luxus braucht kein Mensch? Wie schaut es aus?

k-DSC08767 Kopie

Den Traumstoff sah ich bei der Stoffprinzessin das erste Mal. Ganz große Stoffliebe, so das der Stoff nur häppchenweise verarbeitet werden darf, damit ich ausreichend lang etwas davon habe. <3

So nun aber, der Herzmann fragt schon was ich hier den soviel zu tippen und erzählen habe.

Habt einen tollen Monat <3
Steffi

Und natütlich ab damit zu Made4boys

Quelle:
Shirt Letz Style von Rosile

Stoff Uni (wie fast immer) von Evlis Needle
Der Schatzsucher Jersey von irgendwo bei Dawanda, ich weiss aber das die Stoffprinzessin ihn hatte.

2 Kommentare auf “Die Cover und ich

  1. Hallo,
    ich habe seit kurzem eine Coverlock von Janome CP 1000 CPX LE. Habe bisher nur an einem Probeshirt geübt und finde es ganz schön.
    Ich kann aber nirgends Hinweise finden, wie viele farbige Konen man tatsächlich braucht – müssen es immer vier sein?
    Die Ergebnisse bei dir sehen toll aus, ganz ung gar nicht “home made” – genau dafür lohnt sich doch der Kauf, finde ich.
    LG

    • Hallo Andrea :)

      Wieviele Konen du brauchst, hängt davon an welchen Stich du verwendest.
      Wenn ich z.b. Einfach nur säume, dann nehme ich nur drei Fäden und nehme die mittlere Nadel heraus :)
      Wenn ich Ziernähte beabsichtige wie auf den Bildern, nehme ich alle vier Konen :)
      Ich hoffe das hilft dir weiter :)
      Ganz viel Freude mit deiner Cover

Hinterlasse eine Antwort